Kategorie: Amethyst

Ergebnisse 1 – 9 von 12 werden angezeigt

Amethyst

Amethyst

Schon seit Jahrtausenden wird der Amethyst als starker Energiestein geschätzt, denn er besitzt eine charakteristische Schwingung die wir für uns nutzen können. Tragen wir ihn bei uns, ist der Amethyst (ebenso wie der Bergkristall) in der Lage, uns einen klaren Geist zu schenken und negative Energien abzuwenden.

Entstehung und Vorkommen des Amethyst

Der Amethyst gehört neben Bergkristall und Rosenquarz zu den Kristallquarzen, unterschiedet sich jedoch durch seine besonders schöne violette Farbe. Kristallquarze wie der Amethyst entstehen über einen sehr langen Zeitraum aus Kieselsäurelösungen in Gängen und Gesteinshohlräumen. Der Amethyst wächst so häufig als Druse. Dabei kleiden viele winzig kleine oder größere Kristalle den Innenraum eines Gesteinsbrockens aus und treten uns dann als violett funkelnde Druse entgegen. Die violette Farbe entsteht durch Spuren von Eisen, welches durch natürliche radioaktive Strahlung aus dem Umgebungsgestein in einen Oxidationszustand versetzt wird, der sonst in der Natur nicht vorkommt. Der Amethyst ist also ein kleines und sehr altes Naturwunder, das du nun in deinen Händen halten darfst.

Wie auch die Kristallquarze Bergkristall und Rosenquarz hat der Amethyst die Eigenschaft Energie zu sammeln und zu speichern. Um negative Energien abzuwehren und dich vor ihnen zu schützen, kann der Amethyst die ungewollte Energie konzentrieren und über die Kristallspitzen abfließen lassen. Er wird dadurch zu einem ganz besonders starken Schutz- und Heilstein.

Der Amethyst als Schutzstein

Schon in den Schriften Hildegard von Bingen, der bekannten Ordensfrau, hebt sie die starke Schutzwirkung des Amethysten hervor.  Sie bezeichnet ihn auch als Stein zur „Verbindung mit Gott“ da er dir hilft , deine innere geistige Ausrichtung wieder mehr auf geistige Ideale und höhere Werte zu lenken. Der Stein soll es möglich machen, die Sehnsucht des Menschen nach dem göttlichen Kraft  neu zu wecken.

Schon gewusst? Aus diesem Grund tragen bis heute alle Bischöfe, einschließlich der Papst selbst einen Amethyst-Ring am Finger!

So bald du einen Amethyst einmal in der Hand hältst bemerkst du seine wohltuenden, wärmenden Kräfte. Er vermittelt dir mit seiner Schönheit eine belebende Wirkung du du noch zu schätzen lernen wirst, wenn er dir hilft dich vor negativen Energien zu schützen.

Vielen Menschen ist immer noch nicht bewusst, wie intensiv negative Gefühle anderer Menschen sich auf ihr Wohlbefinden beziehungsweise auf ihren Körper auswirken können. Die Energien sind nicht sichtbar und man spürt sie nur indirekt. Man erkennt negative Gefühle anderer Menschen vielleicht manchmal, manchmal aber auch nicht. Oft kann man nicht zuordnen, warum es einem nicht gut geht. Es kann sogar so weit kommen, dass man regelrecht verzweifelt weil es einfach nicht besser werden will.

Die Extremfälle von starkem Neid, Hass, Eifersucht oder Rachegefühle von Verwandten, Nachbarn, Vorgesetzten oder Arbeitskollegen können sich derart intensiv auf unser eigenes Energiesystem auswirken, dass es sogar möglich ist, dass diese Krankheiten auslösen. Krankheiten, die wir vorher nie hatten und die völlig unvorhergesehen erscheinen. Krankheiten, die einfach nicht so recht besser werden wollen, egal wie wir sie auch behandeln.

Dass wir dem ganzen schutzlos ausgesetzt sind, kann uns auch seelisch depressiv verstimmen. Jeder kann mir zustimmen, eine dauerhaft schlechte Stimmung kann zu einer regelrechten Einschränkung der Lebensqualität führen.

Sicher klingt das für einige nun verwirrend  – die meisten „zivilisierten Mitteleuropäer“  – glauben nicht wirklich an die Existenz von energetischen Angriffen und Fremdbeeinflussung. Und Trotzdem greifen gerade in den letzten Jahren immer mehr Menschen, auch

in unseren Breitengraden, zu Schutzseinen als Hilfsmittel auf eben gegen diese zurück. Vielleicht weil sie die einfachste und dabei sehr effektive Methode sind um dem ganzen Entgegenzutreten?

Dein Amethyst verwandelt negative Kräfte, klärt deine Gedanken und Gefühle und sorgt dadurch für einen klaren Geist, den wir sicherlich alle gut gebrauchen können.

Der Amethyst als Seelenstein

Der Amethyst ist aber nicht nur ein sehr wirkungsvoller Schutzstein gegen energetische Angriffe

Sondern auch ein kraftvoller Transformationsstein.

Er hilft uns, anstehende innere geistige oder seelische Prozesse leichter zuzulassen und sich auf anstehenden notwendigen Veränderungen einzulassen. Schon allein beim Anblick eines Amethyst bekommen wir seine wohltuende und zentrierende Art zu spüren.

Was er noch alles für deine Seele tun kann?

Der Amethyst als Heilstein

Auf den Körper wirkt der Amethyst entkrampfend und schmerzlindernd. Deshalb hat er sich besonders bei Kopfschmerzen, Migräneanfällen und stressbedingten Verspannungen bewährt. Dabei ist er eine alternative oder ein Zusatz zu einer medikamentösen Behandlung.

Er hilft zudem bei Schlafproblemen, denn er vertreibt Albträume und verhilft so zu einem ruhigen und erholsamen Schlaf.

Leidest du unter Lampenfieber oder wirst generell schnell nervös, kann ein regelmäßig getragener Amethyst-Anhänger kann dir helfen deine Nervosität stoppen.

Durch die Beruhigung des vegetativen Nervensystems hilft er dir körperlich und geistig zu entspannen und zu einer generellen Ausgeglichenheit zurückzufinden.

Anwendung des Amethyst

Du trägst ihn am Körper, z.B. als Schmuck-Anhänger direkt auf deiner Haut.

Du kannst ihn auch in deinem Wohnraum aufstellen. Dann schenkt er dir Ruhe und Struktur in deiner alltäglichen Umgebung und hilft dir jeden Tag aufs neue dich zu besinnen und zu dir zu finden.

Als zeitlos schönes Dekorationsobjekt schenkt er dir mit seiner intensiven violetten Farbe einen ganz besonderen ästhetischen Reiz.

Es ist außerdem sinnvoll, deinen Amethyst in der Nähe deines Bettes aufzustellen. So kann er dir helfen deine Erlebnisse, die du aus dem Tag mitgenommen hast, im Traum zu verarbeiten. Besitzt du auch nur einen kleinen Amethyst-Trommelstein, so lege ihn unter dein Kissen und du kannst dir seine Wirkung zu Nutze machen.

Aufladen und energetisch reinigen

Zur Pflege deines Amethysten solltest du ein paar Grundregeln kennen.

Einerseits muss er regelmäßig aufgeladen werden, um seine optimale Wirkung aufrecht zu erhalten. Mit Aufladen bezeichnet man ein aktivieren der Kräfte des Kristalls durch das Erhöhen des Energieniveaus. Jede dem Stein zugeführte Energie kann so wieder abgegeben werden, wodurch seine ursprüngliche Ausstrahlung wieder gestärkt wird.

Indem du deinen Kristall auflädst , wird er auf feinstofflicher Ebene „erweckt“, d.h. seine Eigenschaften werden aktiviert!

Je nach Kristall gibt es andere Bedingungen die wirksam sind und den Stein aufzuladen. Amethysten läd man am besten im Mondlicht bei Vollmond auf. Das Mondlicht verstärkt dabei nicht nur die Eigeninformation deines Kristalls sondern auch seine energetische Qualität.

Disclaimer

Heilsteine können eine gute Unterstützung und Hilfe bei Beschwerden sein, sie ersetzten Jedoch keinesfalls einen fachkundigen ärztlichen Rat.
Bitte wenden Sie sich daher immer, vor allem bei schweren körperlichen oder seelischen Beschwerden an einen Arzt oder Therapeuten.